FANDOM


Master-Oogway-Kung-Fu-Panda

Oogway ist ein Hauptcharakter aus dem ersten Kung Fu Panda Film sowie ein Nebencharakter aus dem Kurzfilm Die Geheimnisse der Furiosen Fünf. Zudem ist er der Meister und beste Freund von Shifu sowie der ehemalige Beschützer des Jade Palastes sowie der Drachenrolle

Allgemein Bearbeiten

Großmeister Oogway, auch nur (Meister) Oogway genannt, war bis zu seinem Ableben der Hüter der Drachenrolle sowie der des Jade Palastes. Meister Oogway wurde nicht nur von den Furiosen Fünf, Po und Meister Shifu verehrt, nein, sogar das ganze Tal des Friedens und gar ein riesiger Teil Chinas respektierten und verehrten den Meister für seine Kampfkünste sowie für seine Weisheiten.

Meister Oogway konnte nichts aus der Fassung bringen, er hatte in der Tat den inneren Frieden gefunden, egal mit welchen Nachrichten man auch zu ihm kam! Sein Schüler und bester Freund Meister Shifu übernahm die Aufgaben und die Verantwortung des Großmeisters und seines Senseis nach seinem Tod.

Oogway und Shifu verbindet weit mehr als nur Freundschaft. Als Shifu vor dem Jade Palast ausgesetzt wurde nahm Oogway ihn auf. Er zog ihn groß und lehrte ihm Kung Fu. Für Shifu war er wie ein Vaterersatz.

In der Mythologie der "Kung Fu Panda"-Filme hat Oogway das Kung-Fu erfunden

Geschichte Bearbeiten

Allgemein Bearbeiten

Meister Oogway war eine alte Galapagos-Schildkröte und gilt als der Gründer des Tals des Friedens, der Schöpfer von Kung-Fu und der Entwickler der Drachenkrieger Legende.

Bekannt als der größte Kung-Fu-Meister der Geschichte und aufgrund seiner Weisheit, wurde Meister Oogway von ganz China und weit darüber hinaus sehr bewundert und respektiert. Sein Leben lang verbrachte Oogway damit die Kunst des Kung-Fu, als eine Kraft für das Gute zu bewahren und lehrte zahlreichen Schülern die von ihm entwickelten Lehren. Als eine seiner letzten großen Taten zählt die Ernennung des Drachenkriegers, kurz bevor er in das Geisterreich aufstieg.

Frühe Geschichte: Bearbeiten

Vor nahezu tausend Jahren bricht Oogway ,von seiner Heimat auf den Galapagos-Inseln, auf eine Entdeckungsreise auf. Die junge Schildkröte bereist unzählige Länder, bis sie letztendlich in China ankommt und auf einem Hügel den Gedanken fasst, sich im vor ihm liegenden Tal, den Rest seines Lebens niederzulassen. Um diesen Moment zu verewigen, pflanzt der Eingereiste den Samen seines Lieblingsbaums auf dem Hügel, einen Pfirsichbaum, der später zum Pfirsichbaum der Himmlischen Weisheit heranwächst.

In seinen jüngeren Jahren ist Oogway ein ehrgeiziger Krieger in der Führungsposition einer mächtigen Armee. Eines Tages wird den Soldaten ein Hinterhalt zum Verhängnis, wobei Oogway schwer verletzt wird. Tagelang trägt ihn sein bester Freund und Waffenbruder Kai durch das Land, auf der Suche nach Hilfe. Sie gelangen in ein geheimes Dorf in den Bergen, wo ihn die dort lebenden Pandas, mit Hilfe der Fähigkeit ihr Chi zu nutzen, heilen. Fasziniert von dieser Fertigkeit unterweisen die Pandas die junge Schildkröte im Nutzen des Chi. Kai jedoch ist nur davon besessen seine eigene Macht zu erhöhen, was ihm durch das Nehmen des Chis anderer Personen gelingt. Der verantwortungsbewusste Oogway erkennt die Situation, stoppt seinen ehemaligen besten Freund in einem erbitterten Kampf und verbannt ihn ins Geisterreich.


Eines Tages beginnt eine Schar Dämonen unter der Führung des Dämonenkönigs Ke-Pa, mit dem Ziel ganz China zu beherrschen, im Tal des Friedens Unheil zu stiften. Das Chaos im Dorf ist groß, denn alle die versuchen zu fliehen, werden von den Schreckgestalten vernichtet. Oogway, der das Chi des Helden in sich trägt (eine vom Himmel geschenkte Kraft), stellt sich den Dämonen in den Weg. Mit Hilfe seines Chis des Helden schafft er es, die meisten der Horde zurück in die Unterwelt zu verbannen und den Ausgang aus dieser zu versiegeln. Der einzige der übrig bleibt ist Ke-Pa, der dem schon stark geschwächten Oogway in Gestalt eines riesigen Drachen gegenübertritt. Der Dämonenherrscher besiegt die erschöpfte Schildkröte. Meister Oogway bricht am Fuße des Pfirsichbaums der Himmlischen Weisheit zusammen und es wirkt als wäre der Kampf endgültig verloren. Da Oogway jedoch das Tal mit seinem Leben beschützte, entscheidet sich der Baum dafür, den Meister mit seinen Kräften wiederzubeleben. Der wieder bekräftigte Meister bestiegt den drachenähnlichen Dämon und schließt ihn in den Körper eines sterblichen Schweins, der ihn machtlos macht, so lange der Pfirsichbaum lebt.

Zu einem späteren Zeitpunkt erbauen die Dorfbewohner den Jade-Palast auf dem Berg, über der versiegelten Stelle zur Unterwelt, um dem Meister für seine vielen großen Taten Tribut zu zollen. In seinem neuen Zuhause wird Oogway in der Zukunft zahlreiche Schüler in der Kunst des Kung-Fu unterweisen.

(Einige bekannte Schüler von Meister Oogway sind unter anderem:

-Meister Chao (Leiter des Onyx-Temepls)

-Meister Junjie (sich zum bösen bekanntes, ehemaliges Mitglied des Onyx-Shaolin)

-Meister Shifu (späterer Leiter des Jade-Palastes)

-Meister Wushen (zur gleichen Zeit wie Meister Shifu ausgebildet)

-Die Furiosen Fünf (auserwählte Schüler des Jade-Palastes, die als Meister das Tal des Friedens seit hunderten von Jahren beschützen)

Kampfstil Bearbeiten

Oogway ist ein Meister des Tai-Chi und aller sanften Formen des Kung-Fu. Man könnte sagen, dass er kämpft, ohne zu kämpfen. Der Geist des Tai-Chi prägt jedoch nicht nur seine Bewegungen, sondern auch seinen Charakter.

Kleidung & Ausrüstung

Er trägt stets eine alte Robe und eine Holz bzw. in Kung Fu Panda 3 einen Jade-, Yin- und Yang-Stab.

Synchronsprecher Bearbeiten

Randal Duk Kim, bekannt durch den Film Anna und der König, übernahm die englische Synchronstimme des weisen Meisters Oogway. Die deutsche Synchronstimme übernahm Jochen Schröder.


Wissenswertes Bearbeiten

Das chinesische Wort für Schildkröte ist "乌龟" (Pinyin wūguī). Es wird wie "oogway" (Lautschrift) ausgesprochen.


Gallerie Bearbeiten

Weisheiten & Zitate Bearbeiten

Du musst glauben! -Meister Oogway zu Meister Shifu

"Aufgeben - Nicht Aufgeben. Nudeln - Keine Nudeln. Du beschäftigst dich zu viel damit was war und was sein wird."
− Oogway zu Po, Kung Fu Panda
"Das Gestern ist Geschichte, das Morgen nur Gerüchte doch das Heute ist die Gegenwart. Und die zu erleben ist ein Geschenk."
− Oogway zu Po, Kung Fu Panda
"Oft begegnet man seinem Schicksal auf eben jener Straße, die man einschlägt, um es zu vermeiden."
− Oogway zu Meister Shifu, Kung Fu Panda
"Dein Verstand ist wie dieses Wasser hier, mein Freund. Wenn es aufgewühlt ist, wird es schwer etwas zu erkennen. Aber wenn du zulässt dass es sich beruhigt liegt die Antwort klar vor deinen Augen."
− Oogway zu Meister Shifu, Kung Fu Panda
"Das Schicksal des Pandas und das deine werden sich niemals erfüllenm wenn du nicht von der Illusion der Kontrolle ablässt."
− Oogway zu Meister Shifu, Kung Fu Panda
"Es gibt keine Zufälle."
− Oogway zu Meister Shifu, Kung Fu Panda
"Wenn der Weg den ihr beschreitet immer nur zu euch selbst zurückführt, kommt ihr niemals ans Ziel."
− Oogway zu [Donnerndes Nashorn, Tosender Ochse und Kroko], Kung Fu Panda - Die Geheimnisse der Meister

Referenzen Bearbeiten